Mis amigos ecuatorianos: Por favor no utilizan el traductor de Google para traducir mi blog, porque no quiero que tenemos malentiendos! Si quieren saber lo que escribo en mi blog, solo preguntan a mi! :)

Donnerstag, 14. Mai 2015

Warten, warten, warten

Es sind jetzt noch 96 Tage, 3,1 Monate, 13,8 Wochen oder 2314 Stunden bis zu meinem vorraussichtlichen Abflug. Oft werde ich gefragt: "Weißt du denn jetzt schon, wo du hinkommen wirst?" oder "Wann kriegst du endlich deine Gastfamilie?". Die Antwort ist leider nein. Vor sieben Monaten habe ich meine Platzierungsunterlagen ausgefüllt, wo drin steht, welche Hobbys ich habe, was für Schulfächer ich mag und was ich generell für ein Mensch bin. Anhand dieser wird die Familie mich aussuchen.
Seitdem warte ich. Auf meine Gastfamilie. Auf den Ort, an dem ich wohnen werde. Ob Sierra oder Costa. Berge oder Küste. Ob um die 20°C oder um die 30°C. Auf meine Schule. Ich warte auf die Art, wie ich leben werde.
Ein Trost: Keiner von den Ecuador-Fahrern, die ich kenne, hat jetzt schon seine Gastfamilie. Es ist also kein Grund zur Sorge. :) Und viele ehemalige Austauschschüler haben mir bestätigt: Es ist normal, die Familie erst einige Wochen bis Tage vorher zu bekommen.
Außerdem ist Vorfreude ja bekanntlich die schönste Freude!:) Ich versuche, die Zeit, die mir noch in Deutschland bleibt, so gut wie möglich zu genießen und das Bevorstehende auf mich zukommen zu lassen. :) Außerdem weiß ich: es kann jetzt nicht mehr lange dauern. Denn es sind jetzt nur noch 96 Tage, 3,1 Monate, 13,8 Wochen oder 2314 Stunden bis zu meinem vorraussichtlichen Abflug.

Kommentare:

  1. Hey, ich bin gerade zufällig auf deinem Blog stoßen und wollte einfach mal einen Kommentar hinterlassen, da ich zur Zeit noch in Ecuador bin! Ich finde es immer unglaublich aufregend, zu sehen wie es für neue austauschschüler losgeht
    Meine Zeit ist schon so gut wie um, auch wenn ich zwei Monate länger bleibe wie die anderen und erst im August abreisen werde. Ein Jahr mag dir vielleicht lang vorkommen aber es wird das kürzeste Jahr seines Lebens werden und auch das aufregendste.
    Mit Ecuador hast du genau die richtige Wahl getroffen! Hier hast du alles und die Leute sind super offen! Ich habe mich vom ersten Tag an in dieses Land verliebt und am liebsten würde ich zu meinem ersten Tag hier in Ecuador zurückgehen und alles von vorne Leben! Schon beim Gedanken ans gehen kommen mir die Tränen. Ich wünsche dir viel Spaß hier!

    AntwortenLöschen
  2. Hey :) Danke!! Hört sich alles super an! Ich kann mir vorstellen, wie eigenartig das für dich sein muss, die Blogs von Leuten die bald fahren zu lesen!
    Hast du einen Blog? Das würde mich voll interessieren, weil es noch einiges gibt, was ich noch nicht über Ecuador weiß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mein Blog ist experiencia-ecuatoriana.blogspot.com und bei den diesjährigen YFU Bloggern, Amina. :) falls du Fragen hast, kannst du mich immer fragen, auch wenn du hier bist.

      Löschen
    2. Hey :) Könnstest du mich auf Facebook (Link rechts) oder per E-Mail an annafrey5@web.de anschreiben? Dann müssen wir nicht alles in den Kommentaren besprechen :D

      Löschen