Mis amigos ecuatorianos: Por favor no utilizan el traductor de Google para traducir mi blog, porque no quiero que tenemos malentiendos! Si quieren saber lo que escribo en mi blog, solo preguntan a mi! :)

Dienstag, 19. Januar 2016

Die Hälfte ist Vergangenheit

Genau heute ist die Hälfte meines Jahres vorbei. 5 Monate liegen hinter mir, 5 warten noch auf mich. Ich weiß, dass ich es schon mal gesagt habe, aber ich sage es nochmal: Ehm ja okay, wo ist die Zeit eigentlich hin??

Wenn ich darüber nachdenke, ist das erste was mir in den Kopf kommt, dass ich eigentlich stolz auf mich sein kann. Weil ich es soweit geschafft habe, ohne größere Katastrophen, ohne großes Heimweh, ohne es bereut zu haben. Mein Spanisch ist trotz fehlender Wörter und Fehlern inzwischen relativ flüssig geworden, ich habe 'echte' Freunde gefunden, ich bin nicht mehr ganz so sehr das kleine Kind, dem man alles dauernd erklären muss und ich habe einige Teile der Kultur besser verstanden.

Ansonsten ist mir aufgefallen, wie tief ich schon in die andere Kultur eingetaucht bin. Ich konnte eine ganze Zeit lang aufgrund schlechten Internets keine YouTube-Videos schauen, vor ca zwei Wochen haben wir aber dan den Anbieter gewechselt und das Internet stand mir wieder offen... Und ich war wahnsinnig fasziniert von Parkettböden!! Parkettböden, im deutschen Stil eingerichteten Wohnungen und deutschen Straßen! Häuser mit richtigen Dächern! Und Gras, was einfach so auf einer Wiese vor sich hinwächst! Außerdem habe ich mir in manchen Punkten die ecuadorianische Denkweise schon ziemlich angeeignet, was mir bis dahin gar nicht so aufgefallen war!

Nur wenn ich dann ein bisschen länger überlege, fange ich an zu denken, wie schön und einfach es doch auch wäre, nach Hause zu kommen! Im eigenen Bett zu schlafen, deutsches Essen zu essen, in eine deutsche Schule zu gehen (ich weiß, ich sollte die Schule echt nicht vermissen! :D) und all diese Dinge...im nächsten Moment denke ich aber wieder daran, alles hier aufgeben zu müssen und mein Herz setzt einen Moment aus. Meine Schlussfolgerung also: einfach nicht zu viel nachdenken!

1 Kommentar:

  1. keep going!!! Wenn du zurück bist wirst du es schon vermissen ;-)

    AntwortenLöschen